Feuerwehr Mutterstadt

  Retten-Löschen-Bergen-Schützen

Einsatz Nr. 49: 

28.06.2015, 13:29 Uhr, Verkehrsunfall A61, AK Ludwigshafen, PKW hat sich überschlagen


Am 28.06.2015 wurden wir um 13:29 Uhr von der Rettungsleitstelle zu einem Verkehrsunfall auf der A61 alarmiert. Kurz nach dem Alarm rückten ELW 1, LF 24, TLF 16/25 und KdoW zur Einsatzstelle aus. 

Als das LF 24 an der Einsatzstelle als erstes Fahrzeug eintraf, wurde der Gruppenführer direkt von einem Kollegen aus dem Rettungsdienst abgefangen. 
Dieser gab ihm die Info das eine Person vor unserem Eintreffen bereits befreit werden konnte, allerdings noch eine zweite Person, der Beifahrer, bewusstlos in seinem Auto eingeklemmt war. 
Umgehend wurde nach Absprache mit Notarzt und Rettungsdienst eine Crash-Rettung* eingeleitet um den Bewusstlosen Beifahrer zu befreien.

Trotz der schnell eingeleiteten Rettungsmaßnahmen konnte beim Beifahrer nur noch der Tod festgestellt werden. 


Da nicht sicher war ob noch eine dritte Person sich im Fahrzeug befand, wurde durch die Feuerwehr und die Rettungshundestaffel ein angrenzendes Busch- und Baumareal durchsucht. 

Weiterhin wurde durch uns der Brandschutz am Fahrzeug gestellt und beim Eintreffen von Gutachter und Bestatter ein Sichtschutz gegen "Gaffer".


Es waren eingesetzt: 18 Einsatzkräfte der Feuerwehr, Rettungsdienst, 2 Notärzte, Autobahnpolizei, Polizeihubschrauber, Gutachter und die Rettungshundestaffel des ASB Ludwigshafen.


Bericht der Polizei:
http://www.mrn-news.de/2015/06/28/ludwigshafen-schwerer-unfall-auf-a61-beifahrer-toedlich-fahrer-schwer-verletzt-202696/

















*Crash-Rettung:  sofortige Rettung einer Person , die sich in einer Lebensbedrohlichen Lage befindet.