Feuerwehr Mutterstadt

  Retten-Löschen-Bergen-Schützen

Einsatz Nr. 75/2015   VU-LKW A61 --> Koblenz, höhe PA. Sandberg 


Am 29.08.2015 um 22:01 wurde die Feuerwehr Mutterstadt zuerst zu einem PKW- Brand auf der A61 alarmiert. 

Kurz nach dem Ausrücken meldete die Leitstelle über Funk das es sich um einen LKW handelt indem wohl noch der Fahrer eingeklemmt sei. Sofort wurde die Alarmierungsstufe von Teilalarm auf Vollalarm erhöht und ein zweites mal alarmiert. 

Vor Ort konnte vom Gruppenführer folgende Lage erkannt werden: 

Insgesamt waren 4 Fahrzeuge am Unfall beteiligt, 2 PKW und 2 LKW. 
Die beiden Insassen eines PKW aus dem Nürnburger Raum wurden bei dem Unfall verletzt, allerdings nicht eingeklemmt. Einer der beiden LKW Fahrer, der auf das vorausgegangene Stauende auffuhr wurde beim Aufprall schwer verletzt und in seinem Führerhaus eingeklemmt. 
Der zweite PKW, sowie der zweite LKW Fahrer blieben bei dem Unfall unverletzt. 

Folgendes war geschehen:

Durch eine Baustelle nach dem Parkplatz "Sandberg" kam es zu einem Rückstau in folge dessen die beiden PKW sowie einer der beiden LKW auf der Autobahn zum stehen kamen. Der zweite LKW Fahrer übersah das Stauende und fuhr nahezu ungebremst auf den vorausstehenden LKW auf. Er schob dabei den zweiten LKW auf die davor stehenden PKW auf. 


Der Fahrer des LKW wurde durch uns mit hydraulischem Rettungsgerät befreit und an den Rettungsdienst übergeben.

Des weiteren wurden auslaufende Betriebsstoffe aufgenommen, der Brandschutz gestellt sowie die Einsatzstelle ausgeleuchtet.


Im Einsatz waren:

Feuerwehr Mutterstadt mit KdoW, ELW 1, TLF 16/25, LF 24, MTF-L

Feuerwehr Ruchheim

Berufsfeuerwehr Ludwigshafen

3 Rettungswagen

2 Notärzte

Leitender Notarzt (LNA)

Organisatorischer Leiter (OrgL)

Autobahnpolizei Ruchheim 

Gutachter